Wohnen und arbeiten auf dem Aebiareal

Auf dem Aebiareal zieht wieder Leben ein: Zwischen Bahnlinie und Lyssachstrasse gelegen, entsteht ein neues, urbanes Quartier mit einem attraktiven Mix aus Wohnungen, Dienstleistungen und Gewerbe.

Der Rückbau der alten Werksgebäude ist bereits vollzogen. Die ersten Wohnungen sind voraussichtlich ab 2023 bezugsbereit.

Das Projekt in Zahlen

Miet-und-eigentumswohungen

250Miet- und Eigentumswohnungen

Büroflächen

10 000 m²Büro- und Gewerbeflächen

Gesundheit

1 500 m²Gesundheit

Einstellhallenplätze

400Einstellhallenplätze

Veloabstellplätze

700Veloabstellplätze

Statements

«Es ist die Lebensqualität, die Burgdorf als Kleinstadt attraktiv macht. Mit der beruhigten Lyssachstrasse und den grosszügigen Höfen des Aebiareals gewinnt das ganze Quartier rund um den Bahnhof an Lebensqualität. Das neu entwickelte Gebiet wird zum Mehrwert für die gesamte Stadt und strahlt in die Region.»

Stefan Berger
Stadtpräsident Burgdorf

«Ein Ort, wo nur gewohnt wird, verkommt zum Schlafquartier, einer, wo wir nur arbeiten, zur Bürowüste. Darum soll hier alles stattfinden können: Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Erholung und Genuss – ein lebendiges Quartier an bester Lage in Burgdorf.»

Ivo Läuppi
Alfred Müller AG

«Am Entwicklungsschwerpunkt beim Bahnhof Burgdorf entsteht ein enorm wichtiges Projekt für die Stadt. Dank bester Lage gewinnt Burgdorf zusätzlich an Bedeutung in der Region und schafft attraktiven Lebensraum – auch für Pendler*innen.»

Rudolf Holzer
Leiter Baudirektion Burgdorf

«Stadtentwicklung braucht Mut, weil man mit jeder getroffenen Entscheidung Möglichkeiten der Zukunft ausschliesst. Die nachhaltige Transformation des Areales in einen belebten Stadtteil mit buntem Nutzungsmix liegt uns Planenden am Herzen und bietet allen Burgdorfer*innen einen Mehrwert.»

Luca Camponovo und Marianne Baumgartner
Camponovo Baumgartner Architekten

Entwicklungsgebiet